Lehm ist wohl der älteste Baustoff der Welt.


Überall findet man Jahrhunderte alte Häuser aus Lehm, die heute noch intakt sind. In Lehmhäusern herrscht stets ein angenehmes und gesundes Wohnklima. Dafür sorgen die hervorragenden Eigenschaften dieses Naturmaterials:

Lehm dämmt das Haus gegen Schall und ist ein hervorragender Wärmespeicher. Er reguliert Wärme und Feuchtigkeit. Lehm absorbiert Schadstoffe aus der Luft und ist für Allergiker bestens geeignet. Räume aus Lehm können atmen, weil Lehm diffusionsfähig ist. Er wirkt außerdem holzkonservierend.

Sanierung


Lehmbaustoffe sind für die Sanierung historischer Gebäude ideal geeignet. Alte Wände müssen nicht entkernt werden. Althergebrachte Oberflächen können erhalten werden - und mit ihnen der Charme des Hauses. Reparatur statt Totalsanierung. Und das mit einem Baumaterial, das zu den ökologisch hochwertigsten zählt.

Selbermachen


Lehm bindet nicht chemisch ab, er erreicht seinen Festigkeitsgrad allein durch Trocknen. Das macht ihn zu einem geduldigen Baustoff, der sich auch von Amateuren des Bauhandwerks verarbeiten lässt. Das spart kosten und garantiert den Spaß an den eigenen vier Wänden. Alle notwendigen Materialien können Sie direkt bei uns beziehen, wir beraten Sie gerne und leisten Ihnen auf Ihrer Baustelle Hilfestellung bei der Verarbeitung und Anwendung.

Ökologie


Lehm ist ein Rohstoff, der mit denkbar wenig Aufwand zum Baustoff veredelt wird. Er wird nicht gebrannt und nicht chemisch behandelt, er ist Erde, mit der man bauen kann. Lehm ist sauber und preiswert, auch für die Zukunft.

Im Grunde genommen ist unser guter Lehm nichts anderes als die bewährte Heilerde. Lehmbaustoffe bilden ästhetische und lebendig strukturierte Oberflächen. Sie sind offenporig und hygienisch, sorbieren Luftfeuchte und wirken angenehm warm. Lediglich mit natürlichen Farben behandelt sind sie dauerhaft schön für alle Sinne.